Logo_BB-m.png

Login

Melden Sie sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten im Finanzierungsportal an.

Noch nicht registriert?

Verwalten Sie Ihre Anträge sicher und einfach in Ihrem persönlichen Servicebereich.

Anfrage starten

Kontakt

Schreiben sie uns
Kontaktformular

Bürgschaftsprogramm

BBBW InnovFin70

  • Wer wird gefördert?
    Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Small Mid Caps (bis 499 Mitarbeiter) nach EU-Definition mit innovativem Hintergrund oder einem innovativen Vorhaben.

  • Was wird gefördert?
    Gefördert werden Betriebsmittelfinanzierungen, Investitionen im In- oder Ausland sowie Betriebsübernahmen von Unternehmen, die innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen herstellen oder entwickeln.

  • Wie wird gefördert?
    Die Hausbank erhält eine 70-prozentige Bürgschaft. Verbürgt werden können Haus- und Förderbankkredite, Avale sowie Kontokorrentkredite. (Bürgschaftsobergrenze max. € 1,25 Mio.).

BBBW InnovFin70

agrar-programm-mittel.jpg

Mit standardisierten 70 %-Bürgschaften aus dem Programm InnovFin70 begleitet die Bürgschaftsbank innovative Vorhaben baden-württembergischer Unternehmen. Die Bürgschaft der Bürgschaftsbank wird durch eine Garantie im Rahmen der „InnovFin KMU-Bürgschaftsfazilität“ gestützt, die durch die Europäischen Union im „Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizon 2020“ finanziell abgesichert wird.

Förderung

Wer wird gefördert?
Zielgruppe sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Small Mid Caps (bis 499 Mitarbeiter) nach EU-Definition mit innovativem Hintergrund oder einem innovativen Vorhaben.

Es muss dabei mindestens eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Unternehmen hat in den letzten 36 Monaten Mittel aus europäischen oder nationalen Forschungs- und/oder Innovationsprogrammen erhalten (z.B. KfW-ERP-Innovationsprogramm).
  • Für das Unternehmen wurde in den letzten 24 Monaten ein Patent oder sonstiges Schutzrecht angemeldet.
  • Das Unternehmen plant Investitionen in die Herstellung und Entwicklung von innovativen Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen. Den innovativen Charakter des Vorhabens muss ein Gutachten nachweisen. Die Kosten kann die Bürgschaftsbank übernehmen.

Was wird gefördert?
Gefördert werden Betriebsmittelfinanzierungen, Investitionen im In- oder Ausland sowie Betriebsübernahmen von Unternehmen, die innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen herstellen oder entwickeln.

Die Entscheidung der Bürgschaftsbank basiert auf einer eigenen betriebswirtschaftlichen Prüfung des Vorhabens sowie auf Stellungnahmen ihrer Gesellschafter, wie Kammern und Wirtschaftsverbänden.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Bürgschaft.

Wie wird gefördert?
Die Hausbank erhält eine 70-prozentige Bürgschaft. Verbürgt werden können Haus- und Förderbankkredite, Avale sowie Kontokorrentkredite. Die maximale Bürgschaftshöhe beträgt € 1,25 Mio.

Konditionen

Laufzeit
Die Laufzeit der Bürgschaft richtet sich nach der Laufzeit des Kredits.

Folgende Kreditlaufzeiten sind möglich:
für Investitionen: 1 bis 10 Jahre
für Betriebsmittel: max. 3 Jahre und
für endfällige Darlehen max. 5 Jahre.

Bearbeitungsgebühr
1,0 % der genehmigten Bürgschaft.

Bürgschaftsprovision
Bei einer Verbürgung im Rahmen von InnovFin70 wird die laufende jährliche Bürgschaftsprovision durch die Einstufung im risikogerechten Zinssystems (RGZS) festgelegt (in Prozent vom valutierenden Kreditbetrag).

Besicherung

  • Soweit möglich sind in der Regel bankübliche Sicherheiten zu stellen, die quotal für die Hausbank und Bürgschaftsbank haften.
  • In der Regel persönliche Mitverpflichtung der Gesellschafter

Antrag

Für die L-Bank-Programme mit 50-prozentiger Bürgschaft der Bürgschaftsbank stellt die Hausbank den Antrag direkt bei der L-Bank (Kombi-Bürgschaft50); für niedrigere oder höhere Bürgschaften stellt sie einen zusätzlichen Antrag direkt bei der Bürgschaftsbank (Standardprogramm).

Unterlagen

  • Antrag L-Bank
  • Plangewinn- und Verlustrechnung, ggf. Business-Plan / Firmenbroschüre, Lebenslauf
  • Selbstauskunft Gesellschafter
  • Bei etablierten Unternehmen: Jahresabschlüsse der letzten 3 Jahre, aktuelle BWA inkl. Summen- / Saldenliste
  • Übersicht Kapitaldienstverpflichtungen, ggf. Bankenspiegel
  • Bei Betriebsmittelfinanzierungen: Zusätzlich Liquiditätsplanung
  • Bei Übernahmen: Jahresabschlüsse der zu übernehmenden Firma

Hinweise:
Alle Anträge, Vordrucke & Formulare finden Sie in unserem Downloadbereich.

Das Programm ist beihilfefrei aufgrund der Rückgarantie des Europäischen Investitionsfonds.

Weitere Bürgschaftsprogramme

Das könnte Sie auch interessieren

/ Programme

IDEEN ERMÖGLICHEN

Das Finanzierungsportal für den Mittelstand

Finden Sie in nur drei Schritten eine passgenaue Finanzierung für Ihre Idee:

1.

Anfrage erstellen

2.

Individuell für Sie erstellte Finanzierungslösung erhalten

3.

Passendes Angebot mit Ihrem Wunschpartner abschließen

Häufige Fragen zu Bürgschaften

Was ist eine Bürgschaft?

Die Bürgschaft ist ein Vertrag zwischen dem Gläubiger (hier: Kredit gebende Bank oder Sparkasse) und dem Bürgen, wonach dieser für den Schuldner (hier: Kreditnehmer oder Kredit nehmendes Unternehmen) haftet.

Für welche Vorhaben können keine Bürgschaften beantragt werden?

Die Bürgschaftsbank kann keine Bürgschaften für Sanierungen übernehmen sowie für Maßnahmen, die nach den KMU-Kriterien nicht "förderfähig" sind. Ebenso ist die Verbürgung von Umschuldungen bestehender Darlehen und Kredite ausgeschlossen.

Wie oft kann man eine Bürgschaft beantragen?

Unternehmen können beliebig oft Bürgschaften beantragen. Es gilt aber, dass der insgesamt für einen Kreditnehmer übernommene Umfang von Bürgschaften € 1,25 Millionen nicht überschreiten darf.

Für Bürgschaften über € 1,25 Millionen ist die L-Bank zuständig.

Kann man sich auch direkt an die Bürgschaftsbank wenden?

Eine direkte Antragstellung ohne Hausbank ist nicht möglich. Aber die Bürgschaftsbank steht Ihnen zusammen mit der L-Bank auf monatlichen Sprechtagen bei den zuständigen Kammern zur direkten Kontaktaufnahme zur Verfügung.

Die Termine und regionalen Ansprechpartner finden Sie auf unserer Homepage unter Kontakt. Die Terminvereinbarung erfolgt über die jeweilige Kammer. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit aussagekräftige Unterlagen als Gesprächsgrundlage zum vereinbarten Termin mit.

Bürgschaftsanfragen können auch direkt online über unser Finanzierungsportal gestellt werden. Auf der Portallösung können Interessenten ihre Vorhaben Schritt für Schritt darlegen und von uns auf die Möglichkeit einer Förderung mit einer Bürgschaft prüfen lassen. Bei einer positiven Rückmeldung kann die Bürgschaftsbank dabei helfen, eine finanzierungswillige Hausbank zu finden.“